Vorübergehend geschlossen! Wir sind trotzdem erreichbar

Auf Grund der aktuellen Lage und der Anordung der Landesregierung M-V haben wir unseren Ausbildungsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt.

Auf dieser Seite möchten wir wichtige Informationen zum aktuellen Stand geben.

Die wichtigsten Punkte in der Übersicht.
Bitte auswählen.

letztes update: 20.04.2020

Büros geschlossen

Unsere Büros in allen Niederlassungen sind geschlossen. Wir sind aber trozdem erreichbar. Kontaktmöglichkeiten am Ende dieser Seite.

Wiedereröffnung

Der MV-Plan sieht eine schrittweise Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie vor. Leider gibt es noch keinen konkreten Termin für Fahrschulen. Der MV-Plan steht im Downloadbereich zur Verfügung. Fahrschulen werden unter Punkt III genannt.

Da wir nicht wissen, wann wir wieder öffnen dürfen und keine Planungssicherheit haben, nehmen wir zurzeit keine Anmeldung entgegen. Wir bitten um Verständnis.

Ausbildung fortsetzen

Bis auf Weiteres bieten wir keine theoretische und praktische Ausbildung an. Diese Maßnahme gilt leider für Fahrschulen über den 20.04.2020 hinaus. Der MV-Plan gibt keine verbindliche Aussage über Fahrschulen. Der MV-Plan steht im Downloadbereich zur Verfügung. Fahrschule werden unter Punkt III genannt.

Theorie als Videolektionen anschauen

In der App DriversCam stehen die 12 Lektionen Grundunterricht als verständliche Videos zur Verfügung. App öffnen, im Menü die Video-Lektionen auswählen und den Theorie online anschauen. Viel Spaß!

Rechtlicher Hinweis:
Ersetzt nicht den Theorie-Pflichtunterricht!

Für die Theorieprüfung lernen

Ist weiterhin kein Problem. Die App FahrenLernen bietet die beste Möglichkeit.

Die Laufzeit der App wurde um zwei Monate verlängert. Bitte auf den aktuellen Fragenstand vom 1. April umstellen und fleißig weiter lernen!

Den geführten Lernweg fortsetzen. Im finalen Schritt 4 stehen nun 500 Prüfungssimulationen zur Verfügung. 

Mit DriversCam weiterhin für die Praxis üben. Videos von schwierigen Verkehrssituation aus dem Prüfbezirk anschauen und Fragen beantworten.

Prüfungen ablegen

Es werden zurzeit auch keine Prüfung von der DEKRA oder IHK abgenommen. Wann es weiter geht, steht noch nicht fest. Wir werden auf dieser Seite darüber informieren.

Fristen

Der Fristabläufe für den Prüfauftrag und die Gültigkeit der theoretischen Ausbildung wurden verlängert.

Ein bereits bestehnder Prüfauftrag wurde von 12 auf 18 Monate Gültigkeit verlängert. Also, mehr Zeit für die theoretische, bzw. praktische Prüfung.

Eine bereits bestandene theoretische Prüfung hat nun auch eine Gültigkeit von 18 Monaten.

Eine bereits abgeschlossene theoretische Ausbildung hat 2 ½ Jahre Gültigkeit.

Im Downloadbereich steht ein Schreiben über die Verlängerung der Verfallsfristen des Ministeriums zur Verfügung.

Berufskraftfahrerweiterbildung

Wegen des Bedarfs an Fahrpersonal und des Verbots von Weiterbildungen in anerkannten Ausbildungsstätten in Mecklenburg-Vorpommern ist es geboten, vorübergehend auch Fahrpersonal ohne erforderlichen Nachweis einsetzen zu können. Diese Einschätzung wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geteilt.

Entsprechende Verstöße im gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr gegen die Pflicht zum Nachweis der Weiterbildung nach § 9 Abs. 1 und 2 des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes sollen vorübergehend nicht als Ordnungswidrigkeit geahndet werden, da kein öffentliches Interesse an der Verfolgung dieses Verstoßes besteht (§ 47 Abs. 1 OWiG).

Diese Regelung gilt zunächst bis zum 30.06.2020.

Im Downloadbereich steht ein entsprechendes Schreiben des Ministeriums zur Verfügung.

ADR Auffrischung

Alle ADR – Bescheinigungen, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 enden, sind bis zum 30. November 2020 gültig. Die Bescheinigungen müssen erneuert werden, wenn der Fahrzeugführer/in vor dem 1. Dezember 2020 die Teilnahme an einer Auffrischungsschulung nachweist und eine Prüfung bestanden hat. Die zuständige Behörde muss eine neue, für eine Dauer von fünf Jahren gültige Bescheinigung ausstellen, deren Geltungsdauer mit dem Datum des Ablaufs der vorherigen Bescheinigung beginnt.

Im Downloadbereich steht ein entsprechendes Schreiben zur Verfügung.

Kontaktmöglichkeiten

Wir haben eine Sprachbox eingerichtet unter Telefon Nummer:
+49 (0) 381 69 49 03

Weitere Kontaktmöglichkeiten:
+49 (0) 381 69 49 50
E-Mail direkt senden
Formular verwenden

Kontaktanfrage * Pflichtfelder